Zurück

| Restrukturierungsprozess Enervie

Die FDP Hagen hat mit Erstaunen und Unverständnis die Äußerungen des SPD- Ratsherrn Werner König zum Restrukturierungsprozess zur Kenntnis nehmen müssen.

„Über eine Verschlankung des Vorstandes zu sprechen, kann nicht am Beginn eines Restrukturierungsprozesses stehen“ ist eine Aussage, welche vielerlei Interpretationen beim Leser zulässt.

Es könnte z.B. die Besetzung des CFO-Postens mit einem verdienten Parteisoldaten, bevorzugt aus sozialdemokratischen Kreisen, gemeint sein.

Letzteres ist weder sachdienlich noch würde eine solche Besetzung auf Verständnis in der Bürgerschaft treffen. Wir sind davon überzeugt, dass unser Oberbürgermeister als Vorsitzender des Aufsichtsrates einen geeigneten, von parteipolitischen Zwängen freien Kandidaten finden wird.

Und wir hoffen, dass ihm dabei niemand aus politischem Eigeninteresse in die Parade fahren wird, damit für das Unternehmen und somit auch für die Stadt Hagen eine optimale Lösung gefunden wird.

Zurück